Must-Haves für die Schwangerschaft

Meine 5 Must-Haves für die Schwangerschaft

Es gibt so ein paar kleine Dinge, die die Schwangerschaft einfach angenehmer machen. Viele davon wären an mir vorbeigegangen, hätten mich andere Schwangere bzw. Jungmütter nicht netterweise darauf hingewiesen. Daher möchte ich die Tipps gerne an euch weitergeben und mit meinen eigenen erweitern! Hier kommen meine 5 Must-Haves für die Schwangerschaft:

Must-Haves für die Schwangerschaft

1) Kumja Jackenerweiterung

Es war schnell klar, dass ich über den Winter hochschwanger sein werde. Was mich daran am meisten „gestört“ hat? Die Befürchtung mir eine Extra-Winterjacke für den Babybauch kaufen zu müssen… Die Aussicht fand ich nicht besonders prickelnd und war heilfroh, als mir eine Bekannte, die schon ein Kind hat, die Kumja Jackenerweiterung empfohlen hat. Das Ding ist einfach genial!

Besonders praktisch daran ist, dass aktuell der Babybauch ohne weiteres Platz findet und ich später dann auch das Kind in einer Trage unter meiner Jacke tragen kann! Denn ich kann die Erweiterung ganz einfach untenrum enger stellen und oben weiter, so dass das Baby Platz hat. Auch super praktisch finde ich, dass ich es bei einer 2. Schwangerschaft einfach wiederverwenden kann und eventuell nur einen anderen Reißverschlussadapter dazukaufen muss, falls sich die Jacke ändert.

 

2) Stillkissen

Ja, es stimmt wirklich. Ab einem gewissen Bauchumfang wird Schlafen sehr schwierig. Etwas Erleichterung schafft ein Stillkissen, da man sich darauf abstützen kann und so den Bauch nicht mehr selbst tragen muss. Daher durfte es auch schon recht früh bei uns im Bett einziehen. Wer jetzt meint, dass es den Mann stören wird, neee. Meiner nutzt es selbst sehr gerne, wenn ich mich mal auf die andere Seite drehe. Auch bei den Katzen kommt es sehr gut an 🙂

Ich habe mich für ein Stillkissen von Sugarapple entschieden, da mir das schlichte Design sehr zusagt. Außerdem ist das Inlet von Theraline, die ja einen hervorragenden Ruf haben. Ich habe es mit 190 cm Länge in der Farbe Oxford grau mit Wechselbezug in Oxford dunkelblau.

 

3) Folsäure

Wahrscheinlich wird euch Folsäure von eurem Frauenarzt sowieso empfohlen. Ich nehme es seit kurz vor der Schwangerschaft, da es ja auch bei der Empfängnis helfen soll. Insbesondere in den ersten 3 Monaten ist Folsäure wichtig, da sie einen offenen Rücken verhindert. Nach den ersten 3 Monaten bin ich auf eine niedrigere Dosierung umgestiegen, da es laut meinem Arzt nicht schadet und ich es einfach weiter nehmen soll.

 

4) Umstandsleggings

Wohl das bequemste Kleidungsstück überhaupt! Ich habe mir eine schwarze Umstandsleggings von Zalando Essentials Maternity geholt und trage sie inzwischen am liebsten! Vor allem jetzt gegen Ende der Schwangerschaft, ist doch alles nochmal etwas enger geworden, aber die Leggings dehnt sich super mit. Vor allem hat mich der große Baucheinsatz begeistert. Denn bei anderen Umstandshosen hatte ich eher bedenken, dass da der Bauch schon bald nach dem Kauf nicht mehr reinpassen wird…

 

5) Still- bzw. Schwangerschafts-BH

Meine Oberweite ist bisher eigentlich nicht größer geworden, aber der Unterbrustumfang hat zugenommen. Daher mussten im Laufe meiner Schwangerschaft an die 4 neuen BHs her, da die alten einfach alle zu sehr drückten. Irgendwann kam ich auch an den Punkt, an dem ich auch keine Bügel-BHs mehr tragen wollte. Daher habe ich mir einen Anita Still-BH geholt (in der Hoffnung, dass der Milcheinschuss meine eh schon große Oberweite nicht noch größer macht). Ich kann ihn nur jeder Frau wärmstens empfehlen! Er ist super bequem (da bügellos) und auch in großen Größen erhältlich!

 

Habt ihr weitere Must-Haves für die Schwangerschaft?

Kommentar verfassen